Schaden begrenzen

Milchzähne füllen

Manchmal passiert es eben doch: Die Karies schlägt zu und frisst ein Loch in den Milchzahn. Dann ist dringend Handeln angeraten. Oft machen sich auch schon kleine Löcher bemerkbar – die Kinder klagen über Zahnschmerzen.

Dann heißt es ab zum Kinderzahnarzt Ihres Vertrauens. Manchmal werden Löcher in den Zähnen auch zufällig bei der Prophylaxe entdeckt. So oder so – die Behandlung ist dieselbe. Hat die Karies sich noch nicht zu weit durch den Zahn gefressen – was in der Regel der Fall ist – geht es darum, die Karies zu entfernen und das Loch mit Milchzahnfüllungen zu versorgen.

Keine Angst vor den Milchzahnfüllungen

Bevor die Füllung auf den Milchzahn kommen kann, muss zuerst die gesamte Karies entfernt werden. Damit das auch präzise passiert, setzen Zahnärzte den Bohrer ein. Aufgrund der freiliegenden Nervenbahnen kann das sehr unangenehm werden. Damit unsere kleinen wie großen Patienten die Behandlung schmerzfrei erleben können, setzen wir vorab gerne eine lokale Betäubung ein. Nur ein kleiner Pieks und schon tut die Behandlung gar nicht mehr weh.

Für manche Kinder ist die Situation dennoch beängstigend. Das hohe kreischende Geräusch des Bohrers tut dann ihr übriges. Wir geben daher unser menschenmöglichstes, Ihr Kind während der Behandlung so gut es geht zu entspannen. Wir halten Händchen, hören uns die Sorgen an, erklären jeden Schritt oder lenken Ihre Kinder ab. Natürlich dürfen Mama oder Papa mit in den Behandlungsraum und Händchen halten. Wir wollen, dass Sie sich bei uns in der Kinderzahnarztpraxis wohlfüllen.

Die verschiedenen Füllungen für Milchzähne

Ist der Karies sicher entfernt, füllen wir den Zahn. Zur Auswahl stehen hier verschiedene Materialien. Nicht alle dieser Materialien werden voll von der Krankenkasse bezahlt. Glasionomerzement-Füllungen haben eine helle, eher gelbliche Farbe und werden von den Krankenkassen übernommen. Zunehmend beliebter werden Kunststoff-Füllungen, da sie besonders belastbar sind und zahnfarben wirken. Allerdings muss hier eine Zuzahlung geleistet werden.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind unter Karies leiden könnte oder unsicher sind, welches Füllungsmaterial für die Zähne Ihres Kindes am besten ist, beraten wir Sie in unserer Kinderzahnarztpraxis gerne.